Siegburger Reservisten zwischen Himmel und Erde

Veröffentlicht
Siegburger Reservisten zwischen Himmel und Erde
Einmal im Jahr besuchen sich die Schweizer Historische Radfahrer Kompanie und die Reservistenkameradschaft Siegburg im jährlichen wechsle in der Schweiz oder in Siegburg. In diesem Jahr besuchten die Siegburger Ihre Kameraden in der Schweiz. Vom 19-22.09.2019 waren die Siegburger Gast im Züricher-Oberland.
Ein Besuch zwischen Himmel und Erde.
Neben zahlreichen Strecken die per Fahrrad gefahren wurden beinhaltete das Programm auch Sehenswertes in der Region und Gebirgsflüge vom Flugplatz Speck aus.
Zusammen mit den Freunden der RK Marine Kiel absolvierte die RK-Siegburg ein umfangreiches Programm.
Dieses beinhaltete Gebirgsflüge, mit Privat-Piloten, welche die Flüge zum Selbstkostenpreis mit den Kameraden durchführten. Bei besten Wetter erlebten die Teilnehmer das Alpen Panorama auf eine einzigartige Weise.
Weiter radelte die Gruppe, nicht ohne positiv Aufmerksamkeit zu erregen, zu einem traditionellen Sägewerk.
Im Anschluss besuchten die Männer und Frauen, eine Firma, Edi Wyss Engineering AG, die Oldtimer-Renn-Ferraris restauriert und wartet. Hier werden ganze Motoren und Getriebe für die betagten Klassiker aus Modena hergestellt. Das Team testet und tunt die mehre Millionen Franken teuren Fahrzeuge und betreut diese bei den Rennen.
Der nächste Programmpunkt war das MMW Militärmuseum Wildegg. 3 engagierte Schweizer zeigten ihre Sammlung interessanter Exponate der Schweizer Armee von 1945 bis 2000. Ausgestellt sind Pneu- und Kettenfahrzeuge, Geschütze und Flugzeuge der Schweiz, ergänzt von einem speziellen D-Day Raum mit Fahrzeugen der Alliierten aus dem 2. Weltkrieg.
Zwischen den verschiedenen Programmpunkten genossen die Siegburger mit Ihren Kameraden und Freunden die wunderschöne Schweizer Landschaft von Ihren historischen Fahrrädern der Schweizer Kompanie aus.
Abgerundet wurden die Tage mit Kameradschaftsabenden die offen für alle waren und bei denen viele Gedanken ausgetauscht und Sichtweisen aus Deutschland und der Schweiz diskutiert wurden.
Die historische Schweizer Radfahrer Kompanie pflegt die Tradition der Radfahrer Truppen, welche in der Schweiz zu den schnellen Eingreiftruppen gehört haben.
Dabei sind die Fahrräder im Zeughaus der Kompanie keinesfalls High-End Mountainbikes, sondern zum Teil betagte massiver Militärfahrräder aus den 30er Jahren.
Die Freundschaft zwischen der RK-Siegburg und der Historischen-Radfahrer-Kompanie besteht schon seit einigen Jahren. Im Jahr 2020 erwarten die Siegburger die Schweizer wieder im Rheinland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.