Siegburger Reservisten pflegen mit deutschen und französischen Jugendlichen Kriegsgräber

Siegburger Reservisten pflegen mit deutschen und französischen Jugendlichen Kriegsgräber

 

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge führt vom 15.07-27.07.2019 ein Deutsch Französisches Work-Camp durch. Die Jugendlichen besuche dabei u.a.  das ELDE-Haus in Köln und treffen Zeitzeugen aus der Zeit des 2.Weltkrieges.

Ein Programmpunkt war ein Pflege-Einsatz am 23.07.2019 auf dem Soldatenfriedhof in Ittenbach.

 

Nach der Begrüßung doch den Landrat Herrn Sebastian Schuster, gab es auch hier ein Treffen mit Zeitzeugen die über die Zeit unter dem NS-Regime in dieser Region berichteten.

 

Der Volksbund bat die Reservisten aus der Region um Unterstützung bei dem Pflegeeinsatz, mit dem Ziel das Gespräche zwischen den Reservisten und den Jugendlichen entstehen. So erging ein Aufruf aus der Reservistenkameradschaft Drachenfels an die Kameradschaften in der Region.

 

Die Siegburger Reservisten stellten das größte Kontingent bei diesem Treffen und führten bei der gemeinsamen Arbeit viele Gespräche.

Immer wieder wollten die Jugendlichen aus Lile Bilder mit den Siegburgen in Ihren Uniformen haben.

 

Das Fazit für uns, meine der Vorsitzenden der RK Siegburg Olaf Kortenhoff, das war ein toller Tag und wir konnten den jungen Franzosen ein Bild der Freundschaft mit nach Hause geben. Wir werden diese Aktionen immer unterstützen. Diese sind wir nicht zu letzten den Gefallenen schuldig, die hier beerdigt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.