Schweizer Besuch

RK-Siegburg mit historischer Schweizer Radfahrer Kompanie vor dem Kölner Dom

Am Pfingst-Wochenende konnten die Siegburger und Kölner eine seltene Beobachtung machen. Schweizer und deutsche Soldaten auf betagten Militärfahrrädern, die sich in einem Radmarsch von Siegburg nach Köln und zurück bewegten. Hintergrund waren die 2. Rheinischen Radfahrertage welche in Zusammenarbeit der Reservistenkameradschaft Siegburg und der Soldatenkameradschaft Rheintal veranstaltet wurden. Die Siegburger Reservisten hatten die Historische-Radfahrer-Kompanie der Schweiz und die RK Marine Kiel zu Gast.
Stationen auf dem Radmarsch waren die Sünner Brauerei, das Festungswerk der Stadt Köln ein Zivilschutzbunker Köln und natürlich der Kölner Dom. Natürlich durfte auch Rheinische Küche im Brauhaus Sion nicht fehlen.
Am Abend wurde in der Brückbergkaserne bei einem Essen und einem Bier der Tag Revue passieren gelassen.
Die Gäste waren begeistert von der Rheinischen-Lebensart und Kultur.
Viele Gespräche und ein reger Austausch zwischen dem Radfahren und den Bürgern begleiteten den Radmarsch.
Die Radfahrertage finden alle 2 Jahre statt, im Austausch empfangen die Schweizer Kameraden die deutschen Reservisten in der Schweiz, zuletzt 2017 wo man vom St. Gotthard ins Tal radelte.
Diese Veranstaltung steht jeden Interessierten offen und die Reservisten freuen sich das immer mehr, auch ungediente, Menschen sich für die Veranstaltung interessieren.
2019 werden die Siegburger ihre Schweizer Kameraden besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.