Leben in der Lage

Leben in der Lage ist ein soldatischer Grundsatz, den jeder Soldat irgendwann einmal gelernt hat. Mit Anlehnung an diesen Grundsatz fand der letzte RK-Abend der Reservistenkameradschaft-Siegburg statt.

Normalerweise treffen sich die Reservisten Siegburgs einmal im Monat zu einem RK-Abend im Offiziersheim in der Brückberg-Kaserne in Siegburg.

Angesichts der Corona-Lage ist dies nicht möglich, also hieß es für die Soldaten Leben in der Lage. Der RK Abend fand also virtuell, am 09.04.2020, im Internet statt.

Zuvor wurden Kameraden, die technisch nicht sicher sind in die Tools eingewiesen, getreu dem Motto „keiner bleibt zurück“.

Verblüffend viele Teilnehmer fanden den Weg in den virtuellen Raum, um an dem RK Abend teilzunehmen.

Selbst Kameraden, die zurzeit ihren Dienst im Kosovo tun, nahmen teil.

Aber auch Nichtmitglieder meldeten sich an, um Informationen zur Arbeit der Reservisten zu erhalten.

Sicher ersetzt so ein virtuelles Meeting nicht ein Treffen unter Kameraden, bei dem man sich direkt ins Auge sehen kann.

Aber die RK Siegburg wollte auf keinen Fall, dass das RK-Leben aufgrund der Corona-Lage zum Stillstand kommt.

Es ist gerade jetzt wichtig aufeinander aufzupassen und sich zu unterstützen und sei es nur durch Kommunikation untereinander.

Hierzu hat die RK unter andren einen Virtuellen-Raum geschaffen, in dem sich Kameraden treffen, sehen und austauschen können.

Leider sind viele Ausbildungen und Vorhaben der Situation zum Opfer gefallen. Wir werden auf jeden Fall versuchen Ausbildungen über virtuelle Tools umzusetzen, so der Vorsitzende Olaf Kortenhoff.

Auf dem RK-Abend gab es dann unter anderem einen Überblick zu den im Dienst befindlichen Kameraden der RK-Siegburg über die zurzeit eine Reportage gedreht wird.

Es habe sich weit mehr Reservisten freiwillig zur Hilfeleistung gemeldet als zurzeit eingesetzte werden können. Kor­die­rt werden die Reservisten bundesweit über das BAPers in Siegburg.

Der Vorsitzende rief die Kameraden aufeinander achtzugeben und kreativ zu sein, um die Zeit zu meistern, in der wir uns befinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.