Ein Siegburger aus dem Einsatz in Afghanistan

Ein Siegburger aus dem Einsatz
Die Reservistenkameradschaft Siegburg mach die Not zur Tugend. Es war schon der dritte RK-Abend in Corona-Zeiten, bei dem sich die Kameraden lediglich an Computern und Tablets trafen. Was hierbei in den Hintergrund treten kann ist der Faktor Entfernung. So konnte am 12.06. nicht nur ein Kamerad der zurzeit im Krankenhaus liegt an der Versammlung teilnehmen, sondern auch Major Johannes Potthoff. Der derzeitige Presseoffizier der Bundeswehr in Mazar-i-Sharif in Afghanistan und seit einiger Zeit Siegburger Bürger, war mit in die Veranstaltung eingebunden.
Major Potthoff gab den Kameraden in Siegburg einen kleinen Einblick in die Aufgaben und den Tagesablauf der Kameradinnen und Kameraden im Einsatz. Auch im Feldlager Mazar-i-Sharif werden die Soldaten, vor allem in der wenigen dienstfreien Zeit, durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Vorsichtsmaßnahmen eingeschränkt. Nicht ohne Stolz berichtete, der Kamerad in Afghanistan, über den guten Ruf, welchen sich die Bundeswehr in der Region erarbeitet hat. Die Beratungs- und Ausbildungsleistung der Bundeswehr und ihrer NATOPartner für die afghanischen Sicherheitskräfte hat spürbar zu einer Verbesserung deren Leistungsfähigkeit beigetragen. Dies sei eine wichtige Grundlage für den Fortschritt des Friedensprozesses im Land, erläuterte Potthoff. Der aktive Offizier informierte die Siegburger Kameradschaft, dass die Reservisten die in Afghanistan ein fester Bestandteil des Teams sind und im Alltag nicht von aktiven Soldaten entschieden werden können. Sowohl Major Potthoff als auch der Vorsitzende der Siegburger RK, Olaf Kortenhoff, stimmten darin überein, dass eine aktive gesellschaftliche Debatte über die Auslandseinsätze ein guter Weg ist, um die Arbeit der Soldatinnen und Soldaten in den Einsatzgebieten zu unterstützen. Die RK Siegburg nimmt diesen angeregten Austausch zum Anlass, um über weitere Aktionen nachzudenken, bei den man die Kameraden, in Afghanistan und in den anderen Einsätzen, mit einbinden kann. Im Gegenzug bekam Major Potthoff an diesem Abend einen kleinen Einblick in die Reservistenarbeit, die in Siegburg geleistet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.